Exkursion in den Rheingau vom 24.-25. November 2011

gepostet am 28. Nov 2011

In der letzten Woche wurde vom Studiengang Weinbetriebswirtschaft eine zweitägige Exkursion in den Rheingau durchgeführt. Am Donnerstagmorgen startete die Gruppe um 7 Uhr vor der Hochschule Heilbronn in Richtung Rheingau. Mit dabei: 32 Weinbetriebswirtschaftsstudenten und die Organisatoren der Exkursion Prof. Dr. Ruth Fleuchaus, Kristina Kramer und Bastian Klohr.

Exkursionsgruppe aus Heilbronn am Campus Geisenheim
Exkursionsgruppe aus Heilbronn am Campus Geisenheim

Spätlesereiter
Spätlesereiter

Erstes Ziel war Schloss Johannisberg, wo wir von Herrn Stefan Doktor, dem Vertriebsleiter des Weinguts, empfangen wurden. Der gelernte Sommelier und Weinenthusiast führte die Gruppe über das malerische Anwesen der Weinbaudomäne und berichtete über Geschichte und Besonderheiten des einstigen Zisterzienserklosters. Der geschichtsträchtige Ort wurde nicht zuletzt durch den Anblick des Spätlesereiters und der unterirdischen Bibliothek, in der sogar ein Wein aus dem Jahr 1748 lagert,  spürbar. Leider verdeckte der dichte Nebel den Blick auf  Weinberge und Rhein. Nach Besichtigung der Kellerräume und Darstellung der Produktionsweisen fand im Keller noch eine ausführliche Weinverkostung statt. Unter anderem wurden ein „Erstes Gewächs“ und eine „Grünlack-Spätlese“ vom Johannisberg verkostet.

Nächster Programmpunkt war ein Mittagessen mit Weinverkostung auf dem Bio-Weingut Hamm in Oestrich-Winkel. Bei Winzerbraten mit Spätzle wurden von den Damen des Hauses – Christine Hamm & Aurelia Hamm (Studentin der Weinbetriebswirtschaft) – verschiedene Weine kredenzt und die Philosophie des Betriebs erklärt.

Mittagessen Weingut Hamm
Mittagessen Weingut Hamm

Im Anschluss ging es weiter zum Weingut Fritz Allendorf. Der lebhafte Winzer und Weinhändler Ulrich Allendorf hat für seine Besucher eine besondere Art der Weinprobe installiert. So wurde die Exkursionsgruppe in einen Raum geführt, der verschiedenfarbig beleuchtet werden kann. So konnten wir erleben, wie die Sinneswahrnehmung eines Weines maßgeblich von der Farbe des umgebenden Lichtes beeinflusst wird.

Nachdem die Jugendherrberge in Rüdesheim bezogen war, ging es mit dem Bus weiter nach Hattenheim zu Weinblogger und Winemaker Dirk Würtz, der seit kurzem als Betriebsleiter des Weinguts Balthasar Rees tätig ist. Er führte die Studierenden in die Winebank, einen Weinkeller, in dem Privatleute ein eigenes, rund um die Uhr zugängliches Weinfach anmieten können, in denen die Weine optimal reifen. Neben der Funktion als Lagerstätte ist die Winebank ein spannender Ort für die Verkostung und Diskussion über den Wein selbst. Hier wurden auch die Weine des Weinguts verkostet und Herr Würtz beantwortete in seiner unnachahmlichen Art eloquent und ausführlich die Fragen der angehenden Weinbetriebswirte.

Cabinetkeller Kloster Eberbach
Cabinetkeller Kloster Eberbach

Am zweiten Tag stand eine Besichtigung der Domäne Steinberg in Eltville an. Herr Bengel, Kellermeister, führte durch den 2008 eröffneten Neubau, der im Rheingau in Entstehungsphase zu heftigen Diskussionen führte und heute eine Vorzeigefunktion für das Weinbaugebiet hat. Während Weine des Landesweinguts verkostet wurden, konnte der stellenweise 14 Meter tiefe Keller mit seiner Lagerkapazität von 1,8 Mio. Litern bestaunt werden.

Nach einem Mittagessen in der Mensa der Hochschule Geisenheim gab es unter Leitung von Prof. Dr. Löhnertz eine Führung durch die Hochschule und die Forschungsanstalt Geisenheim. Besonders interessant: Das architektonisch aufwendig gestaltete, neue errichtete Laborgebäude (ZIG). Da zeitgleich am Campus der Weihnachtsweinverkauf stattfand, schenkten Mitarbeiter der Hochschule die verschiedenen Gewächse des Weinguts der Forschungsanstalt Geisenheim aus. Diese Weinverkostung bildete den gelungenen Abschluss der Rheingau-Exkursion.

Herlichen Dank an die Organisatoren der Exkursion und alle Gastgeber aus dem Rheingau!

Von Pablo Dahl, Raphael Bregger und Julian Dahms.

Facebook Kommentare:

Kommentar hinterlassen

Weinbetriebswirtschaft

Im Studiengang Weinbetriebswirtschaft an der Hochschule Heilbronn werden Führungs- kräfte der Weinwirtschaft von Morgen ausgebildet.

Lesen Sie in unserem Blog, was es Neues gibt aus Studiengang, Forschung, Veranstaltungen, Perspektive Wein und weiteren Projekten.

Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen über den Studiengang und eine persönliche Studienberatung zur Verfügung.

Hochschule Heilbronn
Max-Planck-Straße 39
74081 Heilbronn
Tel.: 07131 - 504 431
Fax: 07131 - 504 144 311
E-Mail: info@weinbetriebswirtschaft.de
Homepage: www.hs-heilbronn.de/wb